Durchbrenner im Kolbenboden von Ottomotoren

 

Schadensbild:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach verhältnismäßig kurzer Laufzeit ist ein Loch im Kolbenboden entstanden (siehe Bild links und unten). Das äußere Drittel des Kolbenbodens ist herausgeschmolzen, die restlichen zwei Drittel sind dagegen immer trichterförmig nach unten erweitert durchgebrochen. Am Kolbenschaft und auch am unbeschädigten Teil des Kolbenkopfes sind oftmals keine Anzeichen einer thermischen Überlastung zu erkennen, auch bewegt sich der Härtefall in normalen Grenzen. In vielen Fällen treten nicht einmal Kolbenfresser auf.

 

 

 

Mögliche Ursachen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kraftstoffqualität, der Oktanwert des Kraftstoffes, muss dem Verdichtungsverhältnis des Motors entsprechen. Oder ein Falscher Wärmewert der Kerzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zur Startseite